Devisen handeln auf dem MetaTrader

Veröffentlicht von Admin5Devisen handeln auf dem MetaTrader

Im Jahre 1880 gab es erstmals die Möglichkeit, Guthaben auf einem ausländischen Konto gutschreiben zu lassen. 1944 gab es erste, internationale Wechselkurse, die weltweit festgelegt wurden. Durch das sogenannte Floating der Kurse wurde das Risiko für alle am Devisenmarkt beteiligten größer.
Der Devisenhandel verläuft nicht über eine Börse, sondern direkt zwischen Handelsbeteiligten. Und hier kommt der MetaTrader ins Spiel.

Was ist ein MetaTrader

Wie eingangs erwähnt, erfolgt der Devisenhandel nicht mehr zentral über die Börse. Internetforen wie etwa Forex stellen Plattformen für Spekulanten zur Verfügung.
Der Kunde hat somit die Möglichkeit, mit der zur Verfügung gestellten Software, eigenen Skripts, Apps und weiteren umfangreichen Funktionen seinen ganz eigenen Devisen-Marktplatz zu schaffen. Derzeit sind zwei Versionen von MetaTradern auf dem Markt: Der MT4 und der MT5. Beide wurden entwickelt von der Metaquotes Software Corporation und sind die weltweit beliebtesten Plattformen für Devisen- und CFD-Handel. Selbstverständlich ist die Software für alle gängigen Weltsprachen konzipiert.
Funktionsweise

Um statistische Analysen durchzuführen und Handelsstrategien zu entwickeln ist lediglich eine Internetverbindung vonnöten. Die Funktionen des Softwareprogramms sind leicht verständlich und erlauben sämtliche, mögliche Handelsoptionen die da wären:

Orderaufgaben in Echtzeit
Analysen mit voreingestellten Indikatoren
automatisiertes Trading
Gewinn und Verlustanzeige in Sekundenschnelle

Besonders hervorzuheben ist die Offenheit des Traders. In seiner Programmiersprache MQL können nach Bedarf kleine Zusatzprogramme, Skripte oder Indikatoren erstellt und in die handelsübliche Software eingefügt werden. So kann der Kunde sein ganz eigenes Tradingprogramm entwerfen.
Die Kompatibilität

Kompatibel ist die Software des MetaTrader mit allen gängigen Windows Programmen ab der 95er Version. Zusatzanwendungen ermöglichen auch die Funktionalität auf Apple/MAC. Unzählige Apps erleichtern und vervollständigen die Arbeitsweise der MT-Software. Mittels MT5 kann ein Händler also direkt Börsengeschäfte abschließen. An zehn Börsen wurde der MetaTrader 5 bereits als offizielle Handelsplattform zugelassen. Im Vergleich zu seiner Vorgängerversion MetaTrader 4 (MT4) ist der MT5 um einiges leistungsfähiger. An Funktionsweisen kann der MT5 mit der Möglichkeit der Analyse von Basiswerten aufwarten. Auch können Handelssysteme entweder kostenlos oder kostenpflichtig in die Internetplattform downgeloadet werden. Stop-Limit-Buy und Stop-Limit-Sell dürften jedem Devisen-Broker etwas sagen: Auch diese Orderarten sind verfügbar.
Der Devisenmarkt

Der größte Teil des Devisenhandels ergibt sich interessanterweise außerbörslich im internationalen Bankenhandel. Vielleicht oder gerade deshalb sind Devisenbörsen weitestgehend abgeschafft worden. Der EuroFX erfüllt nun in Europa die Ermittlung der Devisenkurse. Das Handelsmedium ist der Online-Handel über Handelsplattformen oder der Telefonhandel. Das Handelsobjekt sind Devisen, welche die repräsentierende Währungsbezeichnung ihres Herkunftslandes besitzen. Der Devisenhandel institutionalisiert den Devisenmarkt. Darunter wird der Interbankenmarkt verstanden.
Hier werden standardisierte Devisengeschäfte abgewickelt.

Ghostwriter als Beruf - Ein Blick hinter die Kulissen

Veröffentlicht von Admin1Ghostwriter als Beruf - Ein Blick hinter die Kulissen

Ein Ghostwriter ist inzwischen ein recht verbreiteter Beruf und viele leben sogar davon. Das Gute ist, dass man diesen Job von überall ausüben kann und demnach auch einfach mal 2 Wochen Urlaub auf den Malediven machen und währenddessen Geld verdienen kann. Natürlich muss man sich erst ein gewisses Standbein aufbauen und bei genügend Agenturen unter Vertrag sein, damit man ausreichend Geld verdient, allerdings wird man mit ein bisschen Übung und Mühe auf jeden Fall ausreichend Geld verdienen können.
Tatsächlich gibt es auch in der Welt des Marketing Ghostwriter, die Texte gegen Honorar schreiben.

Ghostwriter werden allerdings nur durch das Geld honoriert und nicht durch Erwähnungen oder Danksagungen. Man schreibt im Namen eines anderen und wird genau dafür bezahlt. In der Online Marketing Welt ist ein Ghostwriter eine Person oder eine Firma, die genau diesen Schwerpunkt hat und quasi eine Dienstleistung anbietet. In vielen Fällen werden hier sogar Autoren Pseudonyme erstellt. Durch einen bestimmten Autor wird also gegen Bezahlung einmalig oder sogar regelmäßig gebloggt oder ein Text verfasst. Man sollte generell immer jemanden finden, der fachlich weiß, worüber er schreibt und demnach auch eine gewisse Spannung in das Ganze hereinbringt. Nur dann wird man seine Leser zufriedenstellen können. Manche Themen lassen sich so unglaublich gut ausschmücken, wenn man nur ein wenig Ahnung davon hat.

Aus sehr einfachen Themen aus den Bereichen Kochen oder Garten kann man zum Beispiel schnell einen ganzen Artikel erstellen, der mehr als 5000 Wörter mit sich bringt. Das spricht für den Ghostwriter, allerdings muss er es fachlich auch so aufschreiben, dass der Leser etwas davon hat. Beim Online Marketing ist es im Bereich Ghostwriting untersagt, Texte und Textpassagen einfach zu kopieren. Ghostwriter müssen sich demnach ihre ganz eigene Geschichte ausdenken und diese dann versuchen auszuschmücken. Deshalb ist die fachliche Kompetenz auch so unglaublich wichtig.

Wer sich mit einem bestimmten Thema nicht auskennt, muss quasi abschreiben oder einen bereits bestehenden Artikel versuchen umzuschreiben. Meistens klappt das auch, wenn man sich vorher die Mühe macht und ein wenig recherchiert. Wenn es um die Frage aller Frage geht, nämlich was ein Ghostwriter verdient, so kann man hier nur sagen, dass dies komplett unterschiedlich ist. Es kommt immer darauf an wie spezialisiert derjenige ist und was er selbst für sich und seine Arbeit ansetzt. Das Honorar ist auch davon abhängig, wie lange man den Ghostwriter in Anspruch nehmen möchte und in welchem Umfang er eingespannt sein wird.